FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelübergabe von Zuschüssen aus den Förderprogrammen des Kreises im Mai 2018
Vertreter von neun Vereinen erhielten im Dezember 2017 Bescheide über Zuschüsse aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt.
Foto zu einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler zu dem Förderprogramm vom 21. Juli 2006
Mitglieder und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Kripp bei der Übergabe eines Bewilligungsbescheids aus dem Förderprogramm durch den Landrat - mit Bürgermeister Herbert Georgi, Landrat Dr. Jürgen Pföhler, Klaus Hüppen und Ingo Wolf (v.l.).
AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler überbrachte dem Luftsportverein Mönchsheide Bad Breisig e.V. im Herbst 2012 einen Förderbescheid über 5000 aus dem Förderprogramm.
AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Sommer 2014 mit Vertretern von Vereinen und Gemeinden aus der Verbandsgemeinde Adenau, die aus dem Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt unterstützt wurden
Für die Anschaffung von fünf Tischtennisplatten mit Zählgeräten erhielt der Tischtennisverein Oberwinter e.V. im Juli 2013 1100 Euro.

Das Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Vereine und das Ehrenamt wurde im Jahr 2001 aufgelegt. Das Programm war von der CDU-Fraktion des Kreistages Ahrweiler vorgeschlagen und mit großer Mehrheit von fast allen Fraktionen unterstützt worden. Vereine, die einen Zuschuss aus diesem Förderprogramm erhalten möchten, müssen Jugendarbeit betreiben – entweder muss der Verein jugendliche Mitglieder haben oder Aktionen für Jugendliche anbieten. Gefördert werden:[1]

  1. Baumaßnahmen an clubeigenen Anlagen – Beispiele aus dem Jahr 2017: Lüftungsanlage für eine Halle, Geräteraum am Clubhaus, Bühnenerweiterung, Umbau eines Jugendvereinsheims, Stromanschluss für Hütte) sowie
  2. Geräte und Ausstattungsgegenstände (Notenmaterial und Tenorsaxophon für Musikgruppen etwa oder Rhönräder und Rennräder für Sportvereine).
  3. Im Rahmen der Ehrenamtsförderung unterstützt der Kreis vor allem Fortbildungsprogramme.


Ansprechpartnerin

Annette Willerscheid

Chronik

Bis Oktober 2013 wurden Zuschüsse von insgesamt 128.600 Euro aus diesem Programm gewährt. Damit wurden 110 Maßnahmen unterstützt und Investitionen von rund 1,1 Millionen Euro angeschoben.[2]

Förderungen

August 2014: Der Spielmannszug "Freiweg" Sinzig e.V. erhält 1400 Euro für die Sanierung des Freiweg-Heims Sinzig. Der Kreis Ahrweiler unterstütze den Sinziger Spielmannszug damit zum siebten Mal aus dem Vereinsprogramm geholfen. Insgesamt gab es bis dahin rund 4300 Euro für die Ausstattung des Vereinsheims, die Erneuerung des Terrassenzaunes und neue Musikinstrumente, wie Marschtrommel und Flöten.[3]

November 2014: Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte Uli Adams, Vorsitzender des Tennisclubs "Blau-Weiß" Bad Breisig e.V., einen Zuschussbescheid über 4050 Euro. Seit 2003 erhielt der TC bis dahin insgesamt acht Geldspritzen des AW-Kreises über insgesamt 28.400 Euro. Der Zuschuss vom November 2014 soll dem Verein beim Sanieren des Platzes Nr. 1 helfen, der nach 20 Jahren Beanspruchung kaum noch bespielbar war, und bei der Reparatur der Umzäunungen. "Wir sind seit 2003 mit der Grundsanierung von Tennisanlage und Clubhaus beschäftigt. Ohne die großzügige Unterstützung aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler und des Sportbundes wäre das überhaupt nicht möglich gewesen", erklärte der Clubchef Adams. Seine Vorgänger Walter Erben und Ulrich von Dalwigk hatten die Sanierung angestoßen. Der Club hat zu dieser Zeit knapp 300 Mitglieder, rund 50 davon in der Jugendabteilung. Elf Mannschaften nahmen 2014 am Spielbetrieb des Tennisverbandes Rheinland teil. Adams: "Um eine gute Jugendarbeit leisten zu können, müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Dazu gehören nicht nur ausgebildete Trainer und ein engagierter Vorstand, sondern auch gute Tennisplätze." Mehr als 350 Spieler aus aller Welt kamen im August 2014 zum 28. Internationalen Seniorenturnier. "Auch diese Spieler erwarten von uns adäquate Bedingungen, um auf hohem Niveau Tennis zu spielen", so der TC-Vorsitzende. Und die Herausforderungen reißen nicht ab. Adams: „Der Hang entlang der Plätze zwei und fünf kommt auf einer Länge von rund 100 Metern ins Rutschen. Wir müssen eine neue Stützmauer bauen. Und diese neue Baustelle wird auch wieder richtig teuer. Gut 20.000 Euro müssen einmal mehr aufgebracht werden."[4]

Dezember 2014: Der Turnverein Sinzig 08 e.V. erhält den Höchstbetrag von 5000 Euro für bauliche Anlagen bei der Sanierung des Rhein-Ahr-Stadion. Konkret ging es um eine Tartanbahn, eine Hoch- und Weitsprunganlage sowie Anlaufmöglichkeiten für Speerwerfer, die im Stadionkopf hinter dem Tor entstehen sollten. Ein aufprallhemmender Kunststoffbelag solle die Trainingsmöglichkeiten verbessern und das Verletzungsrisiko minimieren. Landrat Dr. Jürgen Pföhler händigte den entsprechenden Bewilligungsbescheid an die TV-Vorsitzende Waltraut Thormann und die für den Stadionumbau zuständige Projektleiterin Michaela Jüris aus. Im Beisein von Sinzigs Bürgermeister Wolfgang Kroeger und Ortsvorsteher Gunter Windheuser lobte der Landrat die Initiative „Wir fürs Stadion", mit der der TV 08 die Sanierungsarbeiten unter anderem über Spenden finanzieren will.[5]

März 2015: Mit dem Höchstbetrag von 5000 Euro wurde die Erneuerung der Heizungsanlage im Vereinsheim des DRK-Ortsvereins Adenau e.V. gefördert. Das alte Elektro-Nachtspeichergerät von 1972 war veraltet, der Einbau einer Erdgas-Brennwertanlage geplant.[6]

Neun Vereine erhielten im Dezember 2017 Zuschüsse aus dem Förderprogramm:[7]

Im Rahmen des Förderprogramms für Vereine und das Ehrenamt wurden im Jahr 2017 zusammen 124 Projekte mit einer Fördersumme von 148.000 Euro unterstützt.[8]

Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergab jetzt Zuschüsse von insgesamt mehr als 50.000 Euro aus den Förderprogrammen des AW-Kreises

Zuschüsse für die Vereinsförderung gingen im Frühling 2018 an:[9]

Siehe auch

Mediografie

Weblink

kreis-ahrweiler.de: Ansprechpartner Ehrenamt, Vereinswesen und Sport

Fußnoten

  1. Quelle: „Wir freuen uns über jeden Förderantrag“ – Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, Senioren-Nachmittage, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 16. Januar 2018
  2. Quelle: Günther Schmitt: Ehrenamt in Bad Breisig: Vereinsvertreter informierten sich über Fördermöglichkeiten, general-anzeiger-bonn.de vom 24. Oktober 2013
  3. Quelle: Spielmannszug „Freiweg“ Sinzig saniert Dach des Vereinsheims mit Kreiszuschuss - 1.400 Euro aus der Vereinsförderung - Landrat Dr. Pföhler: „Außerordentlich aktiv bei der Pflege der örtlichen Traditionen“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 8. August 2014
  4. Quelle: Gute Tennisplätze, gute Jugendarbeit - AW-Vereinsförderung: TC Bad Breisig greift erneut zu - Tennisanlage und Clubhaus werden saniert, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. November 2014
  5. Quelle: Leichtathleten sanieren Stadion und nutzen AW-Förderprogramm - TV 08 Sinzig erhält 5.000 Euro - Kunststoffbelag für besseres Training, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 8. Dezember 2014
  6. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. MÄrz 2015
  7. Quelle: Vereine greifen zu: Zehner-Förderserie umfasst 33.400 Euro – AW-Förderprogramme unterstützen ehrenamtliche Arbeit - Anträge für 2018 frühzeitig stellen, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 21. Dezember 2017
  8. Quelle: „Wir freuen uns über jeden Förderantrag“ – Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, Senioren-Nachmittage, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 16. Januar 2018
  9. Quelle: Über 50.000 Euro für Vereine und Ortsgemeinden, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 22. Mai 2018