Verein „Wir helfen“ e. V.

Aus AW-Wiki

Der Verein „Wir helfen“ e. V. aus Sinzig, im Jahr 2010 aus dem ehemaligen Förderverein Frauenhaus e.V. hervorgegangen, unterstützt mildtätige Projekte von Vereinen, Organisationen und Kommunen im Kreis. Der Verein ist Veranstalter des Barbarossamarkts zu Sinzig und des am zweiten Adventswochenende in Remagen stattfindenden mittelalterlichen Weihnachtsmarktes. Alle Aktionen und Veranstaltungen organisiert der Verein ehrenamtlich, sodass die Einnahmen und Spendengelder in voller Höhe dort ankommen, wo Hilfe benötigt wird. Neben finanzieller Hilfe sammelt der Verein Sachspenden oder mobilisiert Helfer für den guten Zweck.


Chronik

Vorsitzender des Vereins war zunächst Thomas Overath, Stellvertreterin Inge Fleischmann. Der Verein unterstützte beispielsweise die Sanierung des Obdachlosenheims Sinzig.

Beim Remagener Weihnachtsmarkt 2013 übergaben Vereinsvertreter einen Spendenscheck an den Verein Frauen für Frauen e.V., den Förderverein des Frauenhauses für den Kreis Ahrweiler. Brigitte Kohlhaas und Doris Elsweiler nahmen einen Scheck über 3500 Euro entgegen. Der Betrag stammt aus dem Erlös des Barbarossamarktes zu Sinzig sowie des Remagener Weihnachtsmarktes.[1]

Bei einer Mitgliederversammlung im Juni 2015 wurde Inge Fleischmann als Nachfolgerin von Thomas Overath zur Vorsitzenden gewählt. Ludger Lohmer wurde Stellvertreter, Frank Klotz Schatzmeister und Petra Jüde Schriftführerin. Jürgen, Julia und Sarah Fleischmann sowie Abdelmalek El Fakiri und Thomas Overath wurden Beisitzer. Im Rückblick von Thomas Overath hieß es, dass der Verein im vorangegangenen Jahr mehr als 26.000 Euro für Hilfen zur Verfügung stellte – und für das Finanzamt. „Da fragt man sich, wofür man arbeitet. Unser Verein entlastet Staat und Kommunen bei mildtätiger Arbeit, alle helfen unentgeltlich, und dann fordert der Staat Steuern von uns“, so Overath. Derzeit würden die Sinziger Tafel, das Frauenhaus Ahrweiler, das Obdachlosenheim Sinzig, die Stadtranderholung der Sinziger Arbeiterwohlfahrt und der Hospizverein unterstützt. Wichtigste Einnahmequellen seien der Barbarossamarkt im Sinziger Schlosspark sowie der Nikolausmarkt in Remagen.[2]

Im Jahr 2016 stellte der Verein aus Einnahmen des mittelalterlichen Barbarossamarktes in Sinzig und des mittelalterlichen Nikolausmarktes in Remagen mehreren sozialen und wohltätigen Organisationen insgesamt mehr als 30.000 Euro zur Verfügung – etwa dem Verein Frauen für Frauen e.V., dem Hilfsfond "Nachbar in Not", der Bürgerstiftung Remagen, der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V., der Katholischen Pfarrgemeinde „St. Peter“ Sinzig, der Sinziger Tafel, dem Kreisverband Ahrweiler des Deutschen Kinderschutzbundes, der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen-Sinzig für das Koordinationsbüro und der AWO-Ortsverein Sinzig für ihre Stadtranderholung. Der Verein „Wir helfen“ erhielt seinerseits finanzielle Unterstützung durch die Energieversorgung Mittelrhein GmbH, die Volksbank Koblenz Mittelrhein eG und die Sinziger Mineralbrunnen GmbH.[3]

Im April 2017 wurde der Verein mit dem mit 2000 Euro dotierten dritten Preis des Zukunftspreises Heimat der Volksbank RheinAhrEifel eG ausgezeichnet.[4]

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 11. Dezember 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 17. Juni 2015
  3. Quelle: Bernd Linnarz: Sinziger Verein spendet – „Wir helfen“ schüttet 30 000 Euro aus, general-anzeiger-bonn.de vom 22. März 2017
  4. Quelle: Marion Monreal: Feierstunde der Volksbank Rhein Ahr Eifel mit Andrea Nahles – Zukunftspreis für das Projekt "Freiheiter", general-anzeiger-bonn.de vom 3. April 2017