FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

3. November

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 3. November ...


Geburtstag

1919: Karl Näkel

Todestag

1584: der Heilige Karl Borromäus

Sonstige Jahrestage

1957: Vor der St. Hubertus-Kapelle Bölingen wird das von Hanns Matschulla geschaffene Ehrenmal für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege eingeweiht.

2010: Der Ahrwein e.V. wird in der Eventhalle der Dagernova Weinmanufaktur und Ahr-Winzer eG gegründet.

2012: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke eröffnet am Wanderparkplatz an der St. Josef-Brücke in Walporzheim den Ahrsteig und Diakon Bert Flohe weiht ihn ein.

2013: Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit feiern die Einwohner von Wirft an diesem Sonntag die Fertigstellung ihres vergrößerten und sanierten Dorfgemeinschaftshauses.

Namenstag

St. Hubertus: Am Hubertustag, dem 3. November, werden auch im Kreis Ahrweiler Hubertusjagden veranstaltet und Hubertusmessen gefeiert. In Wimbach am Sonntag nach dem 3. November wird die Hubertus-Kirmes gefeiert. Während der Festmesse in der Katholischen Pfarrkirche "St. Josef und St. Hubertus" Wimbach werden die Reliquien von St. Hubertus gezeigt, die in der Kirche aufbewahrt werden, und „Hubertusbrötchen“ gesegnet, die bei einem Umgang um den Altar verteilt werden. Das gesegnete Brot soll die Menschen insbesondere vor tollwütigen Tieren schützen. Früher mussten die Besitzer, die bis an das Hubertuskreuz an der Banngrenze Wimbach – Adenau eine Wiese hatten, das „Hubertuskorn“ liefern, aus dem diese Brötchen gebacken wurden. Dieser Brauch geht darauf zurück, dass es zu den Aufgaben von Bischof Hubertus gehörte, die Bewohner seines Sprengels in Notzeiten mit Getreide zu versorgen. Zu Ehren von St. Hubertus, des Schutzpatrons der Katholischen St. Hubertus-Kapelle Ehlingen, wird in Ehlingen jährlich an dessen Namenstag am 3. November der traditionelle „Bämm“ geläutet. Durch diese Tradition bekam die Ehlinger Kapelle den Spitznamen „Ehlinger Bim Bam“. Und eine handvoll närrischer Frauen gründete im Jahr 1960 den Möhnenverein "Ehlinger Bim Bam".

Weblink

Wikipedia: 3. November