Ahrwein e.V.

Aus AW-Wiki

Vereinslogo
Der Gründungsvorsitzende Marc Adeneuer (3.v.l.) wurde am 30. November 2017 aus dem Amt verabschiedet, Peter Kriechel (vorne, 3.v.r.) zu seinem Nachfolger gewählt.
Vorstandsmitglieder stellten im November 2012 die Broschüre Stein und Wein an der Ahr vor.

Der Ahrwein e.V., am Dienstag, 3. November 2010, in der Eventhalle der Dagernova Weinmanufaktur und Ahr-Winzer eG von 26 Gründungsmitgliedern gegründet, ist Träger der Gebietsweinwerbung Ahr. Zum 1. Januar 2011 nahm er das operative Geschäft auf. Er übernahm die beiden Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises Weinwirtschaft der Tourismus- und Service-Gesellschaft Rhein-Ahr-Eifel und beauftragte den Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. mit einem Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Führung der Geschäfte und der Realisierung der Marketing-Aktivitäten. Dem Vorstand gehören auch die Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Verbandsgemeinde Altenahr als Vertreter der beiden Weinanbaugemeinden an der Ahr an. Der Ahrwein e.V. verfügt über ein Budget von 125.000 Euro jährlich. Davon stammen 50.000 Euro aus den Beiträgen der Mitgliedsbetriebe. Die Betriebe zahlen an den Verein 90 Euro je Hektar Rebfläche. Hinzu kommen Absatzfördermittel des Deutschen Weinfonds. Der Verein ist Veranstalter des Pfingstweinmarkts der Ahr, des Tages der offenen Weinkeller und des Frühburgunder-Forums. Außerdem ist er für die Wahl der Ahr-Gebietsweinkönigin und Messe-Präsentationen verantwortlich.[1]


Anschrift

Ahrwein e.V.

Hauptstraße 80

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Bad Neuenahr)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Gründung und Entwicklung

Mit der Gründung des Ahrwein e.V. am 3. November 2010 in der Eventhalle der Dagernova Weinmanufaktur und Ahr-Winzer eG in Dernau nahmen die Winzerbetriebe der Ahr ihre Marketing-Aktivitäten wieder in die eigenen Hände. In einer gut besuchten Gründungsversammlung in der Eventhalle der Dagernova-Weinmanufaktur in Dernau startete der neue Verein unter dem Namen „Ahrwein e.V.“ mit insgesamt 26 Gründungsmitgliedern. Vertreter weiterer Betriebe, die nicht anwesend sein konnten, hatten im Vorfeld ihre Bereitschaft erklärt, ebenfalls dem neuen Verein beizutreten. “Damit sind bereits bei der Gründung rund 90 Prozent der gesamten Rebfläche der Ahr unter dem Dach des Ahrwein e.V. vereint”, hieß es in einer Pressemitteilung des Gründungsvorsitzenden Marc Adeneuer.

„Das ist eine sehr gute Basis und wir können zuversichtlich nach vorne blicken“, schrieb Adeneuer, der an diesem Abend einstimmig von der Gründungsversammlung zum Vorsitzenden für die nächsten vier Jahre gewählt wurde, weiter. Daneben wurden in den Gründungvorstand gewählt: Rudolf Stodden (Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr eG), Friedhelm Nelles (Dagernova Weinmanufaktur und Ahr-Winzer eG), Paul Schumacher (Weingut Paul Schumacher) und Reinhold Kurth (Weingut "Maibachfarm").

Nach der ebenfalls einstimmig verabschiedeten Satzung sollten auch Guido Orthen, Bürgermeister von Bad Neuenahr-Ahrweiler, und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr, Achim Haag, je einen Sitz im Vorstand des neuen Vereins haben. „Allerdings stehen hier noch die Beschlüsse der jeweiligen Räte aus“, hieß es in der Pressemitteilung.

Die strategische Ausrichtung sah vor, dass der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. im Wege einer Geschäftsbesorgung im Auftrag und nach den Vorgaben des neuen Vereins die geplanten Marketingaktivitäten umsetzt. Die bisherigen beiden Mitarbeiterinnen für die Weinwirtschaft, Ina Schumacher und Nicole Sebastian, würden dazu von der Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH zum Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. wechseln.

Marc Adeneuer wies bei der Gründungsversammlung auf die Notwendigkeit der neuen Solidargemeinschaft hin, um in Zukunft gemeinsame Wege bei der Vermarktung des Weinanbaugebietes und seiner Weine zu gehen. Er betonte, dass durch die Gründung des Ahrwein e.V. auch der Grundstein für mehr Transparenz und Effektivität gelegt werde. Nicht zuletzt ein eigenständiges und ausschließlich von den Weinbaubetrieben bestimmtes Budget garantiere dies. Bei der ersten Mitgliederversammlung, die für das erste Quartal 2011 geplant ist, sollen die künftigen Marketingaktivitäten diskutiert werden.

Am 11. Januar 2011 wurde der Verein ins Vereinstregister eingetragen. Die Vorstandsmitglieder leisteten dazu beim Notariat Dr. Kappesser/Dr. Knoche in Bad Neuenahr ihre Unterschrift. Ende Januar stellte der Verein sein Logo vor.

Bei der 8. Mitgliederversammlung am 30. November 2017 wurden der Jahresabschluss 2016 genehmigt, der Vorstand entlastet, Marketingmaßnahmen sowie das Budget für 2018 verabschiedet. Der Ahrwein ist bis dahin von 26 Gründungsmitgliedern auf gut 40 selbstvermarktende Betriebe angewachsen. Sie decken 95 Prozent – 530 der 562 Hektar Ahr-Rebfläche – ab. Außerdem ist bei der Versammlung der langjährige Vorsitzende Marc Adeneuer verabschiedet und Peter Kriechel zu seinem Nachfolger gewählt worden. Adeneuer setzte sich ab August 2002 ehrenamtlich für das Wohl des Ahrweinbaus ein. 15 Jahre und 100 Tage lang stand er an der Spitze der Gebietsweinwerbung Ahr e.V. und war maßgeblich an der Gründung des Ahrwein e.V. beteiligt. Vorstandsmitglied Thomas Monreal dankte Adeneuer im Namen aller Kollegen und blickte auf Adeneuers Amtszeit zurück. Andreas Wittpohl, Geschäftsführer der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., dankte dem scheidenden Vorsitzenden für gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und hob die Wichtigkeit der gemeinsamen Vermarktung der touristischen Region mit dem Ahrwein hervor. In einer Pressemitteilung des Ahrwein e.V. anlässlich der Verabschiedung hieß es zu Marc Adeneuer:

In der gesamten Amtszeit hat er mit Herzblut und Leidenschaft die Interessen seiner Winzerkollegen und -kolleginnen vertreten und neue Ideen eingebracht. 16 Gebiets- bzw. Ahrweinköniginnen hat er in dieser Zeit begleitet, aus denen auch zwei Deutsche Weinköniginnen hervorgingen.

Peter Kriechel vom Weingut Peter Kriechel in Ahrweiler wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der zu dieser Zeit 34-Jährige war zuvor bereits längere Zeit Vorstandsmitglied des Ahrwein e.V. Neu in den Vorstand gewählt der zu dieser Zeit 32-jährige Philip Nelles, der im Jahr 2012 ins elterliche Weingut Nelles in Heimersheim einstieg. Mit Nelles wurde ein Vertreter der VDP-Weingüter Vorstandsmitglied.

Bei der 9. Mitgliederversammlung im August 2018 sagte der Vorsitzende Peter Kriechel, herausragende Veranstaltungen der vorangegangenen Monate seien das Frühburgunder-Forum, die Ahrwein-Präsentationen in Köln und im belgischen Brasschaat sowie der ausverkaufte „Tag der offenen Weinkeller“ und der Weinmarkt der Ahr gewesen. Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurde Kriechel ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie die übrigen Vorstandsmitglieder Philip Nelles, Matthias Baltes, Paul Schumacher und Thomas Monreal sowie die Bürgermeister Guido Orthen und Achim Haag.[2]

Mediografie

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Marion Monreal: Der Ahrwein e.V.: Der Weinbau ist der Motor der Region, general-anzeiger-bonn.de vom 27. November 2017
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 20. August 2018