FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Freizeitlinie Bonn - AhrRheinEifel

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freizeitlinie Bonn - AhrRheinEifel (Bus-Linie 820) verkehrte ab 2008 zwischen Bonn und dem Kreis Ahrweiler. 2012 wurde die Linie eingestellt. Durch eine Kooperation zwischen dem Kreis Ahrweiler, der Transdev SZ, den Stadtwerken Bonn (SWB) Bus und Bahn war die Linie zustande gekommen.


Von 2008 bis 2010 wurde dieser Bus auf der Freizeitlinie eingesetzt.

Sonstiges

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen startete die Linie jeweils vier Mal von Bonn aus zu einem Rundkurs von zu den interessantesten Ausflugszielen im Kreis Ahrweiler. Dabei erschließt das Ahrtal, das Brohltal, die Benediktinerabtei Maria Laach sowie die touristisch interessanten Orte am Rhein zwischen Brohl-Lützing und der Bonner Innenstadt. Beginnend und endend am Bonner Hauptbahnhof werden in einem Rundkurs die Orte Rolandseck, Remagen, Bad Bodendorf, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Königsfeld, Dedenbach, Rodder (bei Niederzissen), Niederzissen, Oberzissen, Engeln, Weibern, Wehr, Maria Laach, Brohl-Lützing, Bad Breisig, Sinzig und erneut Remagen und Rolandseck angefahren. Zwei Fahrten werden auf dem Rundkurs gegen den Uhrzeigersinn absolviert, zwei Fahrten rollen in Richtung des Uhrzeigersinns. Je nach Zusteigeort und Fahrstrecke gelten die Tarifregelungen des VRS oder des VRM.

In einer Pressemitteilung der Ahr Rhein Eifel Tourismus & Service GmbH hieß es 2008:

"Die Strecke eröffnet dem Besucher eine ganze Fülle an Möglichkeiten zur Bereisung der Ferienregion Ahr Rhein Eifel: Der Besucher kann eine entspannende Rundfahrt durch den Kreis Ahrweiler abseits der bekannten Bahnstrecken und der Hauptverkehrsstraßen antreten. Er hat aber ebenso die Möglichkeit, sich konkret ein oder mehrere Ziele auszusuchen, dort Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, eine Wanderung zu unternehmen, das sonstige Freizeitangebot zu nutzen oder in ein Café oder eine Gaststätte einzukehren, um dann mit einem späteren Bus der Linie die Weiterfahrt anzutreten. An verschiedenen Punkten ist es darüber hinaus möglich, auf den Vulkan-Expreß, die nostalgische Schmalspureisenbahn von Brohl-Lützing nach Engeln durch das landschaftlich reizvolle Brohltal, umzusteigen."

Entwicklung

Neu war ab 2011, dass die Fahrt, die um 18:20 Uhr ab dem Hauptbahnhof Bonn startete und gegen 19:37 Uhr ab dem Packplatz Maria Laach den Rückweg nach Bonn aufnahm, aufgrund der geringen Auslastung in den Jahren zuvor nur noch als Bedarfsfahrt mit einem Taxi angeboten wurde. Fahrgäste mussten diese Fahrt in jedem Fall 60 Minuten vorher unter Telefon 01804/350035 anmelden. Diese Regelung galt darüber hinaus auch für die Fahrt um 22:00 Uhr ab dem Bonner Hauptbahnhof nach Sinzig (Ankunft 22:59 Uhr).

Der Betrieb der Freizeitlinie 820 wurde 2012 eingestellt. Es werde an einem neuen Konzept gearbeitet, wobei aber noch nicht sicher sei, ob dieses im Jahr 2013 bereits umgesetzt werden kann.

Weblink

http://www.swb-nahverkehr.de/kreis-ahrweiler/freizeitlinie.html