FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Heilpädagogische integrative Kindertagesstätte „St. Hildegard“ Bachem

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
KiTa St Hildegard.jpg
Bad Neuenahr - Heinz Grates (92).jpg
Bad Neuenahr - Heinz Grates (91).jpg
Margot Sonntag (Mitte), die Leiterin der Einrichtung, mit Rolf Eberle (Kreissparkasse Ahrweiler) und Erzieherin Martina Kessler-Bach bei einer PR-Aktion im September 2008.
Vorschulkinder der Heilpädagogischen Kit „St. Hildegard“ wollten bei ihrem Besuch der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler im Mai 2018 die Schwedischen Gardinen einmal selbst von der anderen Seite betrachten.
Kita-Kinder gingen im Mai 2018 mit dem Ahrtal-Express auf Tour.
Meike Ciupke (rechts) von der Kreisjägerschaft Ahrweiler besuchte mit der Rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Ahrweiler die Heilpädagogische integrative Kindertagesstätte.
Hoher Besuch in der Kita: Bürgermeister Guido Orthen (von links), Leiterin Margot Sonntag, Caritas-Geschäftsführer Richard Stahl und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (rechts).
Der Besuchsdienst mit Hunden für den Kreis Ahrweiler bei einem Besuch in der Kita.
Kita-Leiterin Margot Sonntag (mit Blumenstrauß) bei einer Feier anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums im September 2014 im Kreis von Kindern, Kolleginnen und Kollegen

Bei der Heilpädagogischen integrativen Kindertagesstätte „St. Hildegard“ im Schulzentrum Bachem handelt es sich um einen integrativen Kindergarten, der behinderte und nichtbehinderte Kinder betreut. In der Kita stehen 56 Plätze in fünf Gruppen zur Verfügung. Es gibt zwei heilpädagogische und zwei integrative Gruppen. Hinzu kommt eine Krippengruppe. Von den 56 Plätzen sind 25 Regelplätze. 31 Plätze sind Kindern mit Handicaps vorbehalten, deren Einzugsgebiet sich auf das gesamte Kreisgebiet erstreckt. Einzugsgebiet für Kinder auf den Regelplätzen ist das Stadtgebiet von Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Tagesstätte ist personell und räumlich darauf ausgerichtet, Kinder aller Behinderungsarten aufzunehmen.[1]


Anschrift und Standort

St.-Pius-Straße 27

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Bachem)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Telefon 02641 9114774

Öffnungszeiten

Montag 7.15-15 Uhr

Dienstag bis Donnerstag 7.15-16.15 Uhr

Freitag 7.15-16 Uhr

Leitung

Margot Sonntag (seit ca. 1989)

Erzieherinnen

Silvia Fabritius (seit ca. 1994), Andrea Pitzen (seit ca. 1994) und Irene Schneider (seit ca. 1994)

Träger

Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V.

Chronik

Die Einrichtung wurde ca. 1975 gegründet.

Im März 2003 wurden in der Einrichtung 28 behinderte und 12 nicht-behinderte Kinder betreut.

Im Juni 2011 besteht die Einrichtung aus drei heilpädagogischen Gruppen für behinderte Kinder sowie einer integrativen Gruppe, in der behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam betreut werden. Im Jahr 2011 will die Caritas als Trägerin das Gebäude komplett sanieren. , weil das Flachdach und die Fenster der mehr als 35 Jahre alten Einrichtung undicht sind und weil durch schlechte Fassadendämmung Heizenergie verloren geht. Für die Sanierung sind 835.000 Euro veranschlagt. Mehr als die Hälfte bezahlt das Land Rheinland-Pfalz mit 464.000 Euro. Die Caritas übernimmt mit Eigenmitteln 170.000 Euro. Neben 165.000 Euro vom Kreis kommen 36.000 Euro aus dem Konjunkturprogramm II des Bundes.[2]

Der Elternausschuss der Kita wählte im Dezember 2014 Sonja Franke zur Ersten und Vanessa Steuer zur Zweiten Vorsitzenden. Tanja Nietgen übernahm nach der Wahl das Amt der Kassenführerin. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Ausschusses wurden verschiedenste Aktivitäten geplant, die im Kindergartenjahr 2014/15 unternommen werden sollen: Weiterführung des Elterncafés, Ausflug in den Trolli-Park, Erstellung eines Kalenders unter Beteiligung der Kinder, Unterstützung beim geplanten Sommerfest und vieles mehr.[3]

Jahrelange Neubau- und Sanierungsarbeiten haben ein Ende

Mit der Einweihung des Anbaus, in dem ein Therapie- und ein Schlafraum untergebracht sind, wurden im Juni 2015 die seit Jahren andauernden Bau- und Sanierungsarbeiten am Kita-Gebäude abgeschlossen. Pfarrer Helmut Schmidt, Vorsitzender des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr als Träger der Einrichtung, segnete den Anbau und die neue Krippengruppe sowie die ebenfalls neue zweite integrative Gruppe. "Ich hoffe, dass wir jetzt endlich einmal zur Ruhe kommen können", sagte Margot Sonntag, die Leiterin der Einrichtung, "manche Mitarbeiterinnen können sich gar nicht mehr daran erinnern, dass hier einmal keine Baustelle gewesen ist." Am Tag der Einweihung wurde auch das neue Logo der Einrichtung vorgestellt, ein Baum mit bunten Blättern. Zu den Gästen zählten der Kreisbeigeordneter Horst Gies, der Stadtbeigeordnete Hans-Jürgen Juchem und die Ortsvorsteher Peter Diewald (Ahrweiler) und Georg Schikowski (Bachem). Gies sagte, der Kreis Ahrweiler habe sich mit 180.000 Euro an den Baumaßnahmen der vergangenen Jahre beteiligt. 54 Kinder besuchen zu dieser Zeit die Kita, in der sie von 22 Mitarbeiterinnen betreut werden. Zum Team gehören Heilpädagoginnen, Erzieherinnen, Krankengymnastinnen, Ergotherapeutinnen, Logopädinnen und Heilerziehungspflegerinnen. In zwei integrativen Gruppen mit jeweils 15 Kindern, davon jeweils vier mit Behinderung, zwei heilpädagogischen Kleingruppen mit je acht Kindern und der neuen Krippengruppe mit ebenfalls acht Kindern werde versucht, jedes Kind optimal zu unterstützen, hieß es bei der Einsegnung. Zusammen mit den Familien würden eine ganzheitliche Persönlickeitsentwicklung der Kinder hingewirkt. Durch gezielte erzieherische und therapeutische Hilfen würden Fähigkeiten und Begabungen der Kinder angeregt und gefördert. Sprach-, Ergotherapie und Krankengymnastik seien ebenfalls auf die Förderung der Kinder hin angelegt. Weil es eine vergleichbare Gruppe, in der Kinder zwischen null und drei Jahren mit und ohne Förderbedarf gemeinsam betreut werden, im Kreis Ahrweiler bislang nicht gebe, nehme die neue Krippengruppe eine Sonderstellung ein.[4]

Weitere Bilder

Siehe auch

Weblink

facebook.com: Kindergarten St. Hildegard

Fußnoten

  1. Quelle: Behindertenbeirat lobt Kindertagesstätte St. Hildegard – Kreis veranschlagt 1,2 Millionen Euro für Kinder mit Behinderungen, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 5. Januar 2017
  2. Quelle: Behinderte Kinder betreuen - Kreis unterstützt Tagesstätte St. Hildegard mit 165.000 Euro, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 22. Juni 2011
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. Dezember 2014
  4. Quelle: Kindertagesstätte Sankt Hildegard - Für Inklusion und Integration, general-anzeiger-bonn.de vom 19. Juni 2015