FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Sebastian Goerke

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der IT-Berater und Projektleiter Sebastian Goerke (* 13. April 1986), zu dieser Zeit Vorsitzender der SPD-Fraktion des Bad Breisiger Stadtrats und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Breisiger Land, erklärte im Februar 2020, dass er bei der Bürgermeister 2020 der Verbandsgemeinde Bad Breisig kandidieren und damit Nachfolger von Bernd Weidenbach (CDU) werden wolle. Von seiner Partei wurde Goerke ohne Gegenstimme auf den Schild gehoben. Im April 2020 wurde Michael Matern als Nachfolger von Sebastian Goerke zum Sprecher der SPD-Fraktion des Stadtrats Bad Breisig gewählt.[1]


Anschrift

Am Dicktberg 2

56656 Brohl-Lützing

Kontakt

Handy 01525 3717210

E-Mail:

Vita

Sebastian Goerke wuchs in Franken auf. 2005 machte er am Rhein-Gymnasium Sinzig Abitur. Bei der Kommunalwahl 2009 – damals noch FWG-Mitglied – wurde er in den Ortsbeirat Franken gewählt. Nach 23-monatigem Wehrdienst studierte er von 2007 bis 2011 an den Universitäten in Mainz und Bonn Geografie mit den Beifächern Informatik und Geschichte und schloss als Bachelor of Science ab. Dann stieg er in der IT-Branche ein und arbeitete als Berater und Projektleiter bei mittelständischen Unternehmen und internationalen Konzernen. Seine politische Laufbahn begann Goerke im Ortsbeirat Franken: Von 2009 bis 2014 gehörte er dort der Fraktion der Freien Wählergruppe an.

Familiäre Gründe und Freunde bewogen ihn dann, nach Bad Breisig umziehen. Nach diesem Umzug wurde Goerke 2014 SPD-Mitglied. 2016 wurde er Geschäftsführer des SPD-Ortsvereins Breisiger Land, 2018 dessen Vorsitzender. Nachdem er bereits verschiedenen Ausschüssen angehörte, wurde Goerke bei der Kommunalwahl 2019 in den Stadtrat und in den Verbandsgemeinderat Bad Breisig gewählt. Er wurde Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion und Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Neben der Kommunalpolitik engagiert er sich Goerke bei den Blau-Roten Funken und im Herrenelferrat. Außerdem beschäftigt sich mit der Geschichte seiner Heimat.[2]

Mit 65,8 Prozent (2438 Stimmen) der Stimmen wurde Marcel Caspers am 20. September 2020 zum Nachfolger von Bernd Weidenbach (CDU) im Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Bad Breisig gewählt. Gegenkandidat Sebastian Goerke (SPD) erhielt 34,2 Prozent (1267 Stimmen) der Stimmen. 35,9 Prozent der Wahlberechtigten machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Bei der Wahl von Bernd Weidenbach im Jahr 2012 waren es weniger als 30 Prozent. Eine zureichende Erklärung für seine Niederlage konnte Goerke am Wahlabend nicht erkennen. Er hatte mit einem knapperen Ergebnis gerechnet. „Ich bin sehr enttäuscht über das Ergebnis. Dennoch werde ich mich weiterhin für die Wähler einsetzen“, sagte er. Goerke war mit Ideen rund um die Themenblöcke Umwelt, Digitalisierung oder Verwaltung in die Wahl gegangen. Er kritisiere, dass die Verbandsgemeinde hohe Schulden habe. Für ihn habe das bei 17,5 Prozent Kinderarmut in der Stadt auch einen sozialen Aspekt, wie er mehrfach betonte.[3]

Bei einem Kreisparteitag des SPD-Kreisverbands Ahrweiler im September 2020 in der Rheinhalle Remagen wurden Sebastian Goerke sowie Sabine Eggert aus Sinzig und Sabine Glaser aus Oberwinter zu stellvertretenden Co-Vorsitzenden gewählt.[4]

Positionen

  • „Ich bin davon überzeugt, die Verbandsgemeinde Bad Breisig könnte viel besser dastehen, als das aktuell der Fall ist. Nur mit Veränderungen können wir gemeinsam den Vorwärtsgang einlegen. Dafür stehe ich ein.“
  • „Die VG Bad Breisig ist im Kreis Spitzenreiter bei der Kinder- und der Altersarmut. Ich sage sozialen Ungerechtigkeiten in unserer Verbandsgemeinde den Kampf an. Wir müssen auch auf kommunaler Ebene Armut und soziale Ungerechtigkeiten aktiv bekämpfen.“
  • „Ich will Mitmach-Motivator für die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Ortsgemeinden sein. Wir müssen dafür sorgen, dass Kommunalpolitik sich nicht anhört wie Raketenwissenschaft. Dazu kann ein "gläserner Haushalt" beitragen, aus dem leicht ersichtlich und verständlich ist, welche Maßnahmen wie viel Geld kosten.“

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Michael Matern führt SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Breisig - Der bisherige Fraktionssprecher Sebastian Goerke scheidet durch seinen Umzug nach Brohl-Lützing aus dem Stadtrat aus, aktiplan.de, 2. Mai 2020
  2. Quellen: Neue Gesichter in Sinzigs Ortsbeiräten, in: Rhein-Zeitung vom 10. Juni 2009, Victor Francke: Wahlen in der Verbandsgemeinde: Sebastian Goerke will Bürgermeister von Bad Breisig werden, general-anzeiger-bonn.de, 13. Februar 2020, und Nicolaj Meyer: „Vorwärtsmacher“ will Bad Breisig führen – Sebastian Goerke, Fraktionsvorsitzender der Quellenstadt-SPD, erklärt in Bewerbungsrede, was er anders machen möchte, in: Rhein-Zeitung vom 13. Februar 2020
  3. Quelle: Nicolaj Meyer: Caspers führt fortan die VG Bad Breisig – Parteiloser Kandidat erhält satte 65,8 Prozent der Stimmen – Wahlbeteiligung gering, in: Rhein-Zeitung vom 21. September 2020, siehe auch: Victor Francke: Nachfolger von Bernd Weidenbach: Marcel Caspers ist Bürgermeister in Bad Breisig, general-anzeiger-bonn.de, 20. September 2020
  4. Quelle: Uli Adams: Kreis-SPD eröffnet Wahlkampf mit teilerneuertem Team – Marcel Hürter bleibt Vorsitzender–Sozialdemokraten geben sich kämpferisch, in: Rhein-Zeitung vom 21. September 2020