FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Leimbach (Gemeinde bei Adenau)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Gemeinde Leimbach in der Verbandsgemeinde Adenau im Kreis Ahrweiler
Die katholische Filialkirche „St. Matthias“ im Sommer 2019, nach der Sanierung
Hermann-Josef Romes (v.l.), Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, Ortsbürgermeister Hans-Peter Frings und Landrat Dr. Jürgen Pföhler stellten im April 2005 das neue Wappen von Leimbach vor.
Die am 24. Mai 2019 eröffnete Filiale Leimbach der Albert Schüttler GmbH Leimersdorf, ehemals Motorgeräte Frings

Leimbach (Gemeinde bei Adenau) mit dem Ortsbezirken Gilgenbach (samt Wohnplatz Adorferhof) und Leimbach (Ortsbezirk) (mit den Wohnplätzen Birnbachsmühle und Waldsiedlung (Leimbach) ist eine Gemeinde in der Verbandsgemeinde Adenau im Kreis Ahrweiler.


Lage

Die Karte wird geladen …

Bürgervertreter

Vereine

Straßen

Adorferhof, Am Bach, Am Rosenberg, An der Ward, Bellerwiese, Bergstraße, Birkenbachstraße, Buschstraße, Gartenstraße, Gilgenbachstraße, Sengenbachstraße, Zum Bechfeld

Sonstiges

Gewerbe

Gewässer

Chronik

Als die WECO Polstermöbelmanufaktur Leimbach GmbH mit ihren bis zu 500 Arbeitsplätzen in Konkurs ging und auch nach der Übernahme durch ein polnisches Unternehmen nicht mehr auf die Beine kam, verlor Leimbach einen großen Arbeitgeber und Gewerbesteuerzahler. An die guten Jahre erinnert das großzügige Gemeindezentrum mit der Sporthalle.[1]

Weitere Fotos

Bildstock im Leimbachtal

Mediografie

Bürgerverein Leimbach-Gilgenbach e.V. (Hrsg.): Unsere Wurzeln – Leimbach, Gilgenbach, Adorferhof - Bilder und (Stamm-) Bäume erzählen, 280 Seiten, 2015, 24,95 Euro

Weblinks

  • Quelle: Ulrike Walden: Leimbach macht sich fit für Zukunft – Bürgermeister Fred Schmitz hat sich für seine zweite Amtszeit noch viel vorgenommen, in: Rhein-Zeitung vom 8. Oktober 2019