FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Beul

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Leichenhaus auf dem jüdischen Friedhof Beul.

Beul ist - neben Wadenheim und Hemmessen - einer der drei historischen Ortsteile von Neuenahr, einem Stadtteil der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, im Kreis Ahrweiler. Als Beul wurde früher eine kleine Erhöhung bezeichnet.


Lage

Die Karte wird geladen …

Vereine

Sehenswürdigkeiten

Veranstaltungen

Sonstiges

Geschichte

Beul wurde im Jahre 1374 erstmals erwähnt. Beul gehörte zum Kirchspiel Wadenheim. Beul lebte wirtschaftlich von der Burg Neuenahr. In Beul gab es z.B. Handwerker, Fuhrleute und Landwirte, die die Herrschaften auf der Burg versorgten.

Nachdem das Rheinland 1815 aufgrund der Beschlüsse des Wiener Kongresses zu Preußen kam, bildete Wadenheim eine Gemeinde, zu der auch die Dörfer Hemmessen und Beul gehörten. Die drei Orte wuchsen nach der Entdeckung der Apollinarisquelle 1852 sowie der Augusta- und Victoria-Quellen 1854 und der Eröffnung der ersten Badesaison 1859 zusammen. Die Gemeinde Wadenheim wurde 1875 in „Gemeinde Neuenahr“ umbenannt.

Seit dem 7. Juli 1969 ist Bad Neuenahr und damit auch Beul Teil der damals neu gebildeten Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Weitere Bilder

Mediografie

Gerhard Knoll: Zwei Eiskeller im Ortsteil Beul, in: Beuler Lupe 28/1996, S. 15-19

Weblink

Wikipedia: Beul (Bad Neuenahr)