Förderverein Frauenhaus Ahrweiler e.V.

Aus AW-Wiki

Der Förderverein Frauenhaus Ahrweiler e.V., am 23. Februar 2010 von 18 Frauen und Männern gegründet, hat sich die ideelle und finanzielle Unterstützung des Frauenhauses für den Kreis Ahrweiler zur Aufgabe gemacht. Der Förderverein ist überparteilich und überkonfessionell.


Sonstiges

Nach der Neuausrichtung des Vorgängervereins Förderverein Frauenhaus e.V. und seiner Umbenennung will der neue Förderverein dazu beitragen, die Lücke in der Finanzierung des Frauenhauses für den Kreis Ahrweiler zu schließen und den Bestand der Einrichtung zu sichern.

Die hierfür notwendigen Gelder werden über Spenden, Bußgelder und Mitgliedsbeiträge zusammen getragen. Alle dem Förderverein zufließenden Mittel kommen zu in voller Höhe dem Frauenhaus zugute. Schwerpunkte dabei sind ...

  • die Bereitstellung finanzieller Mittel für die Ausstattung und Instandhaltung der Räumlichkeiten des Frauenhauses,
  • die Mitfinanzierung der Kinderbetreuung im Haus und
  • die Unterstützung mittelloser Frauen in Notsituationen.

Der Förderverein unterstützt das Frauenhaus aber auch, indem er versucht, das Thema "familiäre Gewalt" durch Informationen und Pressearbeit ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen. Außerdem bemüht sich der Förderverein darum, das Frauenhaus in der Region bekannt zu machen, so dass betroffene Frauen um dieses Hilfsangebot wissen und es im Fall der Fälle auch nutzen.

Chronik

Zur Vorsitzenden wurde bei der Gründungsversammlung Elisabeth Groß gewählt, zur stellvertretenden Vorsitzenden Reinhild Kobold (Bad Bodendorf), zur Schatzmeisterin Hildegard Unger (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und als Schriftführer Alfred Fries (Sinzig). Beisitzer sind Carolin von Ostrowski (Sinzig), Ursula Sonnenberg, Andrea Hörsch-Hansen (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Wolfgang Groß und Ilsa Groß. Dr. med. Susanna Smolenski, Chefärztin der Dr. von Ehrenwall’schen Klinik in Ahrweiler, übernahm die Schirmherrschaft.

Mehr als 30.000 Euro konnte der Förderverein bis März 2013 mit Unterstützung des Vereins "Wir helfen" e.V. auf das Konto des Frauenhauses für den Kreis Ahrweiler überweisen, wie die Vorsitzende Elisabeth Groß bei der Jahreshauptversammlung im März 2013 im Gasthaus Cholin in Bad Bodendorf sagte. Bei der Versammlung überreichte Groß einen Scheck über 7500 Euro an Doris Elsweiler vom Verein Frauen für Frauen e.V., dem Träger des Frauenhauses. Hinzu kamen 4500 Euro vom Verein "Wir helfen" e.V.. Insgesamt 2650 Euro Strafgelder wurden vom Amtsgericht Bonn und 900 Euro vom Amtsgericht Sinzig auf das Vereinskonto überwiesen. Hinzu kamen zahlreiche Spenden - zum Beispiel 300 Euro aus einer Kollekte der Katholischen Frauengemeinschaft "St. Laurentius" Ahrweiler und 1000 Euro von der Katholischen Frauengemeinschaft "St. Viktor" Oberbreisig. Nach dem Erfolg der Veranstaltung „Frauen damals und heute“ zum Weltfrauentag 2012 veranstaltete der Förderverein im März 2013 mit „Film ab!“ eine Neuauflage: In Kooperation mit Ralf Holl vom Kino-Center Rhein-Ahr wurde bei einer Filmmatinee „Made in Dagenham“ gezeigt. „Hier beteiligen sich auch die Gleichstellungsbeauftragte Rita Cackovic, der Frauen-Union-Kreisverband, der Kreisverband Ahrweiler des Deutschen Gewerkschaftsbundes, das Frauenforum Kreis Ahrweiler e.V. und die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Kreis Ahrweiler – ich kann mich nicht erinnern, dass wir mal so eine breite Allianz gebildet haben“, sagte Elisabeth Groß. Alljährlich präsent ist der Verein mit einem Infostand beim Fest der guten Laune in Bad Neuenahr, beim Sinziger Bücherherbst und in der ehemaligen Synagoge Ahrweiler mit einer "Lesung". Für 2013 plant der Förderverein ein Spendenessen mit Sternekoch Hans Stefan Steinheuer und dem Weingut J.J. Adeneuer sowie eine Veranstaltung „Bücherwelten“ am 25. Oktober 2013 mit den Buchhandlungen Lesezeit - Bücher & Wein, (Sinzig) und der Buchhandlung Schmitz, (Bad Neuenahr-Ahrweiler).[1]

Spendenkonto

Kreissparkasse Ahrweiler (Bankleitzahl 577 513 10), Konto-Nummer 133 496. Spenden an den Verein sind steuerlich absetzbar.

Weblink

http://www.foerderverein-frauenhaus-ahrweiler.de

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: 30.000 Euro für das Ahrweiler Frauenhaus - Bad Bodendorfer Förderverein hat in drei Jahren beachtlichen Betrag überwiesen, in: Rhein-Zeitung vom 9. März 2013