Rhein-Meile aktiv e.V.

Aus AW-Wiki

Beim Verein Rhein-Meile aktiv e.V. handelt es sich um einen Zusammenschluss der Städte Bad Breisig, Sinzig und Remagen, der Werbegemeinschaften der drei Kommunen und der Interessengemeinschaft der Selbständigen Oberwinter e.V. sowie des RheinAhrCampus Remagen. Zweck des Zusammenschlusses ist ein gemeinsames Regional- und Stadtmarketing. Die Mitglieder wollen gemeinsam die Koordination von Aktionen und die Standortbedingungen für den Einzelhandel in der Innenstadt verbessern sowie Kunst, Kultur und Wissenschaft fördern. Zu den regelmäßgen gemeinsamen Aktivitäten gehören die Weihnachtsmärkte in Sinzig, Remagen und Bad Breisig, deren Werbung abgestimmt wird und für die ein gemeinsamer Shuttle-Bus-Service angeboten wird, eine Rhein-Meile-Konzertreihe und ein gemeinsamer Pass für Freizeitbad Remagen, Thermalfreibad Bad Bodendorf und die Römer-Thermen in Bad Breisig.


Messestand des Rhein-Meile aktiv e.V. bei der Ahrtalschau 2010.
Messestand des Rhein-Meile aktiv e.V. bei der Ahrtalschau 2010.

Mitglieder

Gründung und Entwicklung

Die Kooperation begann im Oktober 2001 mit einem Treffen der Vorsitzenden der Werbegemeinschaften von Remagen, Sinzig und Bad Breisig, bei dem über eine bessere Zusammenarbeit und Abstimmung zum Beispiel bei der Terminierung von Festen gesprochen wurde. Aus der anfangs lockeren Kooperation entwickelten sich nach und nach viele Themenfelder. In steigendem Maße wurden dabei auch die Kommunen in die Gespräche eingebunden, und das Thema Regionalmarketing trat stärker in den Vordergrund. Dieses Thema gab letztlich auch den entscheidenden Anstoß zur Vereinsgründung.

Es wurde aber deutlich, dass ein loser Zusammenschluss dauerhaft kaum handlungsfähig sein kann, da so weder Aufträge erteilt noch gemeinsame Aktionen finanziert werden können. Am 6. März 2003 schließlich trafen sich Vertreter der Werbegemeinschaft "Remagen mag ich" e.V., der Interessengemeinschaft der Selbständigen Oberwinter e.V., der Aktivgemeinschaft Sinzig e.V. und der Werbegemeinschaft Bad Breisig e.V. mit Vertretern der Stadt Remagen, der Stadt Sinzig, der Stadt Bad Breisig und des RheinAhrCampus Remagen zur Gründung des Regionalmarketingvereins Rhein-Meile aktiv e.V.

Ein erster Schritt im Rahmen des Regionalmarketings war die Herausgabe eines Branchenführers im Juni 2003, in dem die drei Städte gemeinsam ihr Angebot präsentierten.

Das Amt des Vorsitzenden ging im Juni 2013 turnusmäßig vom Sinziger Bürgermeister Wolfgang Kroeger auf seinen Bad Breisiger Amtskollegen Bernd Weidenbach über. In seinem Rückblick auf die vorangegangenen zwei Jahre hob Kroeger den von der Rhein-Meile gestalteten Regionaltag auf der Bundesgartenschau in Koblenz hervor. Der Marketingverbund hatte dort Bad Breisig, Remagen und Sinzig als Urlaubs- und Erholungsziel in Szene gesetzt. Die Weihnachtsmärkte der drei Städte seien in bewährter Form gemeinsam durchgeführt worden, wobei die drei Städte durch einen Shuttlebus verbunden wurden. Das „Rhein-Meile-Branchenbuch“ sei neu aufgelegt worden. Eine Änderung habe es im kulturellen Bereich gegeben: Statt mehrerer Rhein-Meile-Konzerte, schuf man ein Rhein-Meile Open Air, das an einem jährlich wechselnden Veranstaltungsort mit Künstlern der drei Städte für Unterhaltung sorgen solle. Jüngstes Kind des Zusammenschlusses sei der „Schwimmbad-Pass“, dere eine weitere Kooperation im Bereich Freizeit und Tourismus mit sich bringe. Neben dem neuen Vorsitzenden Bernd Weidenbach wurde Andreas Schwerter (Sinzig) zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Kassierer blieb Reiner Friedsam (Sinzig). Marc Bors übernahm die Schriftführung für die beiden folgenden Jahre.[1]

Das Amt des Vorsitzenden ging im März 2015 turnusgemäß für zwei Jahre von Bernd Weidenbach, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig, an seinen Remagener Kollegen Herbert Georgi über. Der stellvertretende Vorsitz wechselte von der Sinziger Aktivgemeinschaft mit ihrem Vorsitzenden Andreas Schwerter auf den Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Bad Breisig, Horst Dreesbach. Im Jahr 2014 wurde in Kooperation mit dem Eifelverein eine neue Wanderkarte für das Gebiet der Rhein-Meile herausgebracht. Die Touristiker der drei Städte arbeiteten dafür entsprechend zu. Die Karte enthält sämtliche Fernwanderwege sowie den Wanderweg "Breisiger Ländchen" und den Wanderweg „Apollinaris-Schleife“. Zum Jahresbeginn 2015 wurde der Internetauftritt des Vereins neu gestaltet.[2]

Am 8. Mai 2018 wurde der Verein Rhein-Meile aktiv mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. In der Laudatio des Kreisbeigeordneten Horst Gies hieß es, unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ würden Remagen, Sinzig und Bad Breisig seit 2003 als „Rhein-Meile aktiv“ aktives Standort- und Wirtschaftsmarketing betreiben. Neben den drei Kommunen würden dem Bündnis die Werbegemeinschaften „Remagen mag ich“, die Aktivgemeinschaft Sinzig und die Werbegemeinschaft Bad Breisig sowie der Rhein-Ahr-Campus angehören. „Seit seiner Gründung hat der Verein viele Projekte und Aktionen im kulturellen und touristischen Bereich umgesetzt“, lobte Gies und nannte stellvertretend die Nordic-Walking-Routen, den gemeinsamen Schwimmbad-Pass, der Vergünstigungen für die Schwimmbäder in Bad Bodendorf, Bad Breisig und Remagen biete, den „Längsten Weihnachtmarkt an der Rheinschiene“ und das Engagement bei Wandertagen des General-Anzeigers. Der Verein habe sich außerdem beim Rheinland-Pfalz-Tag 2008 in Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie bei der Bundesgartenschau vor sieben Jahren in Koblenz präsentiert und damit eine „interkommunale Visitenkarte“ als Botschafter des Kreises Ahrweiler abgegeben.[3]

Bei einer Mitgliederversammlung im August 2018 im Sinziger Rathaus ging der Vorsitz turnusgemäß von Remagens Ex-Bürgermeister Herbert Georgi auf Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron über. Der stellvertretende Vorsitz wechselte von der Werbegemeinschaft Bad Breisig e.V. auf die Vorsitzende der Werbegemeinschaft „Remagen mag ich“ e.V., Petra Pellenz. Die Rhein-Zeitung berichtete:

In einem kurzen Rückblick bewerteten alle Teilnehmer die gemeinsamen Aktivitäten als äußerst positiv für die Innen- und Außendarstellung der Rheinschiene im Kreis Ahrweiler. Angefangen von den gemeinsam veranstalteten Weihnachtsmärkten mit abgestimmter Werbung und für Gäste kostenlosen Shuttlebussen über die Rhein-Meile Open-Air-Konzerte bis hin zur Kooperation bei herausragenden örtlichen Festen sei die Zusammenarbeit in der Rhein-Meile in den vergangenen Jahren weiter gefestigt worden. Auch die Beliebtheit des gemeinsamen Schwimmbadpasses der drei Bäder innerhalb der Rhein-Meile sei im fünften Erscheinungsjahr ungebrochen.[4]

Der neue Vorsitzende Andreas Geron sagte, die „Rhein-Meile aktiv“ werde im November 2018 im Rahmen einer Digitalwerkstatt ein praxistaugliches Arbeitspapier für eine gemeinsame Digitalstrategie erarbeiten. Zudem stehen als gemeinsame Projekte das Programm „Starke Kommunen – starkes Land“ und eine Teilnahme an der Landesgartenschau in Bad Neuenahr-Ahrweiler im Jahr 2022 auf der Agenda.[5]

Siehe auch

Rhein-Meile-Open-Air

Mediografie

Weblink

http://www.rheinmeile-aktiv.de

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 19. Juni 2013
  2. Quelle: Victor Francke: Eine neue Wanderkarte - Rhein-Meile rückt enger zusammen, general-anzeiger-bonn.de vom 26. März 2015
  3. Quelle: Günther Schmitt: Feierstunde im Ahrweiler Kreishaus: Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler für drei Organisationen, general-anzeiger-bonn.de vom 11. Mai 2018
  4. Quelle: Rhein-Meile macht gemeinsame Sache – Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron steht jetzt an Spitze des Vereins, in: Rhein-Zeitung vom 24. August 2018
  5. Quelle: Verein „Rhein-Meile-aktiv“ – Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron übernimmt den Vorsitz, blick-aktuell.de vom 28. August 2018