FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Landesgartenschau 2022 gGmbH Bad Neuenahr-Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landesgartenschau 2022 gGmbH Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde im Mai 2017 gegründet. Gesellschafter sind zu 60 Prozent die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und zu 40 Prozent die Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz mbH. Den Gesellschaftervertrag unterschrieben Bürgermeister Guido Orthen sowie für die Projektgesellschaft Ulrike Sacher und Welmar Rietmann im Rathaus der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.


Geschäftsführer

Martin Schulz-Brehme und Jörn Kampmann

Chronik

Mit der Gründung der gGmbH wurden die Geschäftsführer berufen. Jens Heckenbach wurde städtischer Interimsgeschäftsführer. Seine Aufgaben sind Marketing, Veranstaltungen und Finanzen. „Jens Heckenbach hat sich im bisherigen Planungsprozess intensiv um die im Rahmen der Landesgartenschau anstehenden Maßnahmen gekümmert und hier insbesondere die Gespräche mit den Fördergebern maßgeblich begleitet“, sagte Bürgermeister Orthen. Ab Mitte 2018 werde sich Heckenbach hauptsächlich um die städtebaulichen Maßnahmen für die Landesgartenschau kümmern. Die Stadt werde dann einen neuen Geschäftsführer berufen. Thomas Schwager-Guillemenet wurde Technischer Geschäftsführer. Damit obliegen ihm Planung und Bau des Gartenschaugeländes. Schwager-Guillemenet arbeitet seit 2016 bei der Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz mbH, die ihren Sitz in Bad Kreuznach hat. Zu den Trägern dieser GmbH zählen der Bund deutscher Baumschulen, der Bund deutscher Landschaftsarchitekten, der Landesverband Gartenbau sowie der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Welmar Rietmann, Geschäftsführer der Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz mbH, sagte: „Jetzt können die beiden Geschäftsführer die konkreten Arbeiten in die Wege leiten. Mit den wachsenden Aufgaben wird sich dann auch sukzessive die Zahl der Mitarbeiter erhöhen.“ Nächster Schritt der Durchführungsgesellschaft werde es sein, den landschaftsarchitektonischen Wettbewerb vorzubereiten, der die Ideen der Stadt in einem konkreten Entwurf bündeln soll, hieß es bei der Gesellschaftsgründung. Außerdem gehe es darum, ein Logo zu entwickeln. Mitglieder des Aufsichtsrat der Gesellschaft von städtischer Seite sind Bürgermeister Guido Orthen (Aufsichtsratsvorsitzender) und der Erste Beigeordnete Detlev Koch (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender) sowie als ordentliche Mitglieder Christoph Kniel (CDU), Andreas Geschier (CDU), Werner Kasel (SPD), Wolfgang Schlagwein (Grüne), Engelbert Felk (FWG) und Rainer Jakobs (Wählergruppe Jakobs). Aufsichtsräte der Projektgesellschaft sind Norbert Hammer (Sinzig), Andreas Thielen (St. Sebastian), Reinhold Langen (Remagen) und Bernd Hermann (Kurtscheid). Ständige Vertreter der Projektgesellschaft (ohne Stimmrecht) sind Welmar Rietmann und Ulrike Sacher. Ständiger Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (ohne Stimmrecht) ist Ulrike Gossen.[1]

Am Donnerstag, 14. Juni 2018, wurden im Rathaus die neue Geschäftsführung der gGmbH sowie Logo für die Laga vorgestellt. Neue Geschäftsführer wurden Martin Schulz-Brehme (60) aus Gera und Jörn Kampmann. Die Geschäftsführung durch den Betriebshofleiter Jens Heckenbach aus dem Bauamt des Rathauses war für ein Jahr befristet. Und Thomas Schwager-Guillemenet verließ das Laga-Team auf eigenen Wunsch, um seinen privaten Lebensmittelpunkt nach Paris zu verlegen. Das bei gleicher Gelegenheit vorgestellte Logo für die Landesgartenschau 2022 war von der Shapefruit AG Bad Neuenahr entworfen worden. Es stellt in den Grundfarben Rot, Grün und Blau eine Verschmelzung aus Glas und Blütenkelch, Weinglas und Wasserglas, einem Herz und einer Blüte dar – die Gesamtkomposition wird jedoch als lachende Blume wahrgenommen. Die Wort-Bild-Marke ist eine Weiterentwicklung aus dem bis dahin verwendeten Slogan „Das blühende Leben Bad Neuenahr-Ahrweiler“ und fordert die Besucher mit „Auf das Leben!“ auf, „sich selbst neu erfinden, aktiv zu werden und aufzublühen“.[2]

Siehe auch

5. Landesgartenschau Rheinland-Pfalz 2022

Mediografie

Durchführungsgesellschaft für Landesgartenschau 2022 ist gegründet – Städtischer Geschäftsführer ist Jens Heckenbach – Thomas Schwager-Guillemenet ist Technischer Geschäftsführer, Pressemitteilung der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler vom 24. Mai 2017

Weblinks

Fußnoten

  1. Quellen: Beate Au: Günther Schmitt: Bad Neuenahr-Ahrweiler stellt Weichen – GmbH für Landesgartenschau in Bad Neuenahr, general-anzeiger-bonn.de vom 25. Mai 2017, und Mammutaufgabe: Landesgartenschau 2022 – Durchführungsgesellschaft gegründet: Als städtischer Geschäftsführer fungiert in der Anfangsphase Jens Heckenbach, in: Rhein-Zeitung vom 26. Mai 2017
  2. Quelle: Günther Schmitt: Landesgartenschau 2022: Zwei neue Chefs für die Landesgartenschau Bad Neuenahr, general-anzeiger-bonn.de vom 14. Juni 2018