FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Zentrale Gedenkfeier des Kreises Ahrweiler am Volkstrauertag

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hauptrednerin 2019: die Professorin Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Angelika Nußberger M.A.
Statt der für den 15. November 2020 geplanten Zentralen Gedenkfeier auf der Kriegsgräberstätte Bad Bodendorf gab es wegen der Corona-Epidemie lediglich eine stille Kranzniederlegung.
Der Bonner Publizist Thomas Schwarz hielt die Gedenkrede am Volkstrauertag 2018.
Rupert Neudeck als Gedenkredner am Volkstrauertag 2008.
Gedenkfeier am Volkstrauertag 2008.
Der Aktionskünstler Gunter Demnig war Festredner bei Gedenkfeier am Volkstrauertag 2013

Die Zentrale Gedenkfeier des Kreises Ahrweiler am Volkstrauertag zwei Sonntage vor dem Ersten Advent wird jährlich von der Kreisverwaltung Ahrweiler auf dem Ehrenfriedhof Bad Bodendorf veranstaltet. Geistliche der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Peter" Sinzig und der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen-Sinzig sprechen dort Gebete und Segensworte. Außerdem wählen sie für jedes Jahr ein Leitmotiv aus. Der Landrat des Kreises Ahrweiler hält eine kurze Ansprache. Die musikalische Gestaltung übernehmen häufig der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr sowie Männergesangvereine aus dem Sinziger Stadtgebiet, etwa die Chorgemeinschaft aus Männergesangverein "Cäcilia" Sinzig 1859 e.V. und Männergesangverein "Eintracht" Bad Bodendorf 1919 e.V. Die Festrede hält in jedem Jahr ein anderer Prominenter. Im Gedenken an die Opfer der Kriege werden Trauerkränze niedergelegt - durch die Landesregierung Rheinland-Pfalz, die Bundeswehr, den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sowie den Sozialverband VdK.


Festredner

1996: der damalige der Bundesbeauftragte für den Zivildienst Dieter Hackler,

1997: der ehemalige Widerstandskämpfer Philipp Freiherr von Boeselager,

1998: der damalige ukrainische Botschafter Anatol Ponomarenko,

1999: Egon Klepsch, Ex-Präsident des Europa-Parlaments,

2000: der Philosoph Carl Friedrich Gethmann,

2002: Johannes Friedrich Luxem als ehemaliger Gefangener des Kriegsgefangenenlagers "Goldene Meile",

2004: Annemarie Renger,

2005: der ehemalige rheinland-pfälzische Innenministers Heinz Schwarz,

2006: der Bonner Professor Hans-Adolf Jacobsen,

2007: Norbert Blüm,

2008: Rupert Neudeck.

2012: Uwe Bader, Leiter des rheinland-pfälzischen NS-Dokumentationszentrums in Osthofen

2013: Aktionskünstler Gunter Demnig (Arbeitskreis "Stolpersteine" Remagen, Stolpersteine Bad Neuenahr-Ahrweiler, Stolpersteine Kempenich,

2014: Landrat Dr. Jürgen Pföhler

2015: Dr. Hans-Gert Pöttering

2016: Kurt Salterberg, einer der letzten lebenden Zeitzeugen des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944[1]

2017: Rita Süssmuth[2]

2018: Thomas Schwarz

2019: Professorin Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Angelika Nußberger M.A.[3]

Leitmotive

2012: „Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die Euch hassen“ (Lukas 6,27)

2013: „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist." (Talmud)

2014: „Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf." (Jesaja 9,1)

2015: „Suche den Frieden und jage ihm nach." (Psalm 34,15)

2016: „Erinnern ist mehr als Gedenken - ´Vergiss nicht die Ereignisse, die du mit eigenen Augen gesehen, und die Worte, die du gehört hast. Lass sie dein ganzes Leben lang nicht aus dem Sinn. Präge sie deinen Kindern und Kindeskindern ein!“ (Deuteronomium, 5. Buch Mose 4,9)[4]

2017: „Sie sagen: ´Friede! Friede!´, und ist doch nicht Friede." (Jeremia 6,14)[5]

2018: „Mein Haus soll ein Haus des Gebetes für alle Völker genannt werden" (Markus 11,17)[6]

2019: „Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach“ (Amos 5, 24)[7]

Weitere Bilder

Mediografie

Weblink

Wikipedia: Volkstrauertag

Fußnoten

  1. Quelle: Einer der letzten Zeitzeugen des Hitler-Attentats spricht – Volkstrauertag: Gedenkfeier des Kreises Ahrweiler in Sinzig-Bad Bodendorf, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. Oktober 2016
  2. Quelle: Dr. Rita Süssmuth spricht bei Gedenkfeier – Volkstrauertag: Kreis-Veranstaltung am 19. November - „Überzeugte Demokratin, authentische Friedensbotschafterin“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 27. Oktober 2017
  3. Quelle: Volkstrauertag: Grundgesetz und Mauerfall im Fokus – Landrat lädt zu gemeinsamem Gedenken ein, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 31. Oktober 2019
  4. Quelle: Einer der letzten Zeitzeugen des Hitler-Attentats spricht – Volkstrauertag: Gedenkfeier des Kreises Ahrweiler in Sinzig-Bad Bodendorf, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 28. Oktober 2016
  5. Quelle: Dr. Rita Süssmuth spricht bei Gedenkfeier – Volkstrauertag: Kreis-Veranstaltung am 19. November - „Überzeugte Demokratin, authentische Friedensbotschafterin“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 27. Oktober 2017
  6. Quelle: Öffentliches Nachdenken über Krieg und Frieden – Landrat lädt zu gemeinsamem Gedenken am Volkstrauertag ein, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 5. November 2018
  7. Quelle: Dr. Rita Süssmuth spricht bei Gedenkfeier – Volkstrauertag: Kreis-Veranstaltung am 19. November - „Überzeugte Demokratin, authentische Friedensbotschafterin“, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 27. Oktober 2017