FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Peter Krämer (Ahrweiler)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Krämer Peter.jpg
Erwin Dentgen (2.v.l.), PI-Leiter bis Januar 2006, und Peter Krämer (r.), PI-Leiter von 1. Januar 2006 bis Ende Februar 2014, mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler (2.v.r) und Werner Willems, Leiter der Abteilung für Ordnung und Verkehr der Kreisverwaltung Ahrweiler

Peter Krämer (* ca. 1950 in Ahrweiler) aus Lantershofen) verbrachte 44 Dienstjahre bei der Polizei. Vom 1. Januar 2006 bis zu seinem Wechsel in den Ruhestand Ende Februar 2014 leitete er die Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler mit zuletzt 55 Mitarbeitern. Krämer war Fußballverbandsliga-Spieler beim Ahrweiler Ballspiel-Club 1920 e.V. und er ist Mitglied der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V. und der Musikfreunde Panikorchester Lantershofen. Nachdem er bereits ehrenamtlicher Beigeordneter und damit Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gewesen war, wurde er bei der Kommunalwahl 2019 mit 79,2 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen zum Nachfolger von Peter Diewald im Amt des Ortsvorstehers von Ahrweiler gewählt. Diewald hatte das Amt aufgegeben, nachdem er zum hauptamtlichen Ersten Beigeordneten der Kreisstadt gewählt worden war. In der Zwischenzeit hatte Monika Busch das Amt stellvertretend wahrgenommen.


Vita

Um 1970 wurde Peter Krämer Polizist. Ein Nachbar hatte ihn dazu bewogen, diesen Beruf zu wählen. Nach der Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei tat er Dienst in Altenahr und kehrte nach dem Fachhochschulstudium als Dienstgruppenleiter dorthin zurück. Als im Zuge der Neuorganisation der Polizei im Jahr 1993 die Polizeidirektion Mayen als neue Führungsebene eingerichtet wurde, nahm Krämer dort die Funktion eines Einsatzsachbearbeiters an. Von Juni 2001 bis Januar 2006 leitete er die Polizeiinspektion Adenau, bevor er Leiter der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde. Davor lagen zwölf Jahre im Wechselschichtdienst und – ab 1988 – zwölf weitere Jahre in Stabsfunktionen bei der damaligen Leitung der Vollzugspolizei in der Kreisverwaltung Ahrweiler bzw. der Polizeidirektion Mayen. Krämer lebt mit Ehefrau Doris in Lantershofen.[1] Bei der Sicherung des Rheinland-Pfalz-Tages und des Bundesschützenfestes in Bad Neuenahr-Ahrweiler hatte er die Federführung. Insbesondere mit dem Nürburgring war er ab 1972 beruflich eng verbunden. Zusammen mit Anton Barz, seinem Vorgänger als Leiter der Polizeiinspektion Adenau, führte er die Verkehrslenkung per Einbahnstraßenregelung am Ring ein. Seit der Ring-Neueröffnung im Jahr 1984 wird diese Regelung bei Großveranstaltungen wie Formel 1 und Rock am Ring praktiziert.

Polizeipräsident Wolfgang Fromm versetzte den Ersten Polizeihauptkommissar Peter Krämer am 21. Februar 2014 in den Ruhestand. Im Beisein zahlreicher Gäste aus den Reihen der Polizei sowie des öffentlichen Lebens übergab Fromm im Gemeinschaftsraum der Freiwilligen Feuerwehr Bad Neuenahr anschließend zum 1. März die PI-Leitung an den Ersten Polizeihauptkommissar Gerhard Engel. Polizeipräsident Fromm bezeichnete Krämer „als einen Mann klarer Prinzipien, stets gerecht, fair, fachlich top sowie von hoher sozialer Kompetenz“, wie die Rhein-Zeitung am 22. Februar 2014 berichtete. Landrat Dr. Jürgen Pföhler erinnerte bei der Verabschiedung an viele schwierige Einsätze bei zahlreichen Großveranstaltungen und an die Einsätze im Zusammenhang mit dem Braunen Haus in Hemmessen. „Unsere Dienststellen konnten auf dich zählen“, sagte Pföhler, „sei es bei Amtshilfen fürs Jugendamt, beim Thema Waffenvernichtung oder bei der Gründung eines Runden Tisches nach den Ereignissen ums Braune Haus.“[2]

Im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 wurde er für das Amt des Ortsvorstehers von Ahrweiler und damit als Nachfolger von Peter Diewald (CDU) nominiert, der zum hauptamtlichen Ersten Beigeordneten der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler gewählt worden war.[3] Bei einer Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Bad Neuenahr-Ahrweiler am 29. Januar 2019 in der Zehntscheuer Ahrweiler im Vorfeld der Kommunalwahl 2019 wurde er für den Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler nominiert.[4] Bei der Gründungsversammlung des Freundeskreises der Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler 2022 im Februar 2019 wurde Krämer zum Vorsitzenden gewählt.[5] Außerdem ist Krämer Mitglied der St.-Sebastianus-Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler, des Ahrweiler Ballspiel-Clubs, des Heimatverein „Alt-Ahrweiler“ und des Niddehöde Backesvereins.[6]

Mitgliedschaften

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 7. Juni 2001
  2. Quellen: Marion Monreal: Stabwechsel bei Polizei: Präsident Wolfgang Fromm ernennt Gerhard Engel zum Hauptkommissar, general-anzeiger-bonn.de vom 22. Februar 2014, und Mit dem Chef geht auch ein Freund: Krämer nach 44 Dienstjahren im Ruhestand, in: Rhein-Zeitung vom 22. Februar 2014
  3. Quelle: Victor Francke: Peter Krämer soll Ortsvorsteher werden – CDU Ahrweiler stellt Kandidaten auf. Ulrich Stieber tritt in Bachem an, in: General-Anzeiger vom 23. November 2018
  4. Quelle: Günther Schmitt: Christoph Kniel führt die Liste an – Christdemokraten nominieren ihre Kandidaten für die Stadtratswahl in Bad Neuenahr-Ahrweiler, in: General-Anzeiger vom 31. Januar 2019
  5. Quelle: Jochen Tarrach: Landesgartenschau 2022: Unterstützer gründen Verein, rhein-zeitung.de, 13. Februar 2019
  6. Quelle: Rhein-Zeitung vom 7. Mai 2019