FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Elektro-Innung des Kreises Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Elektro-Innung des Kreises Ahrweiler ist Mitglied der Kreishandwerkerschaft Ahrweiler. 82 Elektrounternehmen gibt es im Kreis Ahrweiler.[1]


Obermeister

Manfred Krupp (Gimmigen)

Chronik

Günter Pohl war Obermeister der Innung, bis er am 10. April 2003 von Manfred Krupp abgelöst wurde.[2]

Bei der Herbstversammlung 2013 der Elektro-Innung im Hotel Krupp Bad Neuenahr zeichnee Innungsobermeister Manfred Krupp Jakob Ockenfeld aus Gönnerdorf für sein 50-jähriges Meisterprüfungsjubiläum aus. Philipp Koch aus Ahrweiler wurde für 40 Jahre Meisterprüfung und Uwe Günther aus Sinzig und Albert Maur aus Ramersbach für 40 Jahre Berufstätigkeit geehrt.[3]

"Das Handwerk hat einen Mangel an Fachkräften zu beklagen", sagte Innungsobermeister Manfred Krupp bei einer Lossprechungsfeier am 28. März 2014 in der Ahr-Akademie in Ahrweiler, "dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren stark fortsetzen." Dennis Bieber vom Ausbildungsbetrieb Elektrotechnik, Christian Müller aus Bad Neuenahr, Sebastian Müller (Elektro Sommersberg, Sinzig) und Philipp Simon (Elektro Berzen, Ahrbrück) erhielten während der Veranstaltung ihre Gesellenbriefe aus den Händen des Obermeisters und des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses, Uli Hammes.[4]

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Innung im November 2014 in Dernau wurde Obermeister und Elektroinstallateurmeister Manfred Krupp aus Gimmigen mit der silbernen Ehrennadel und einer Urkunde des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR) ausgezeichnet. Philipp Koch (Bad Neuenahr-Ahrweiler) wurde für 50-jährige Berufstätigkeit geehrt und Karl-Heinz Meyer (Dernau) für langjährige Vorstands- und Prüfungsausschusstätigkeit der Elektroinnung.[5]

Bei einer Feierstunde im März 2015 in der Ahr-Akademie in Ahrweiler wurden die jungen Leute losgesprochen und erhielten aus den Händen von Obermeister Manfred Krupp und dem Prüfungsausschussversitzenden Uli Hammes ihre Gesellenbriefe: Jan Dickau aus Remagen (Ausbildungsbetrieb Elektro Wester, Remagen), Bilal El-Toufali aus Bad Breisig (Ockenfeld GmbH, Gönnersdorf), Tobias Fuchs von der Grafschaft (Elektro Witsch GmbH & Co. KG), Andreas Görgen aus Drees (Lehmann GmbH, Adenau), Marcel Haese aus Ahrbrück (EGT GmbH, Leimbach), Innungsbester Sven Heinrichs (Koll GmbH, Barweiler), Yannik Hilberath aus Ahrbrück (Eletrotechnik Berzen (Ahrbrück)), Dieter Michels aus Wimbach (Jürgen Müller, Wimbach), Thomas Neustädter aus Rheinbach (Zavelberg GmbH, Kirchsahr), Johannes Schik aus Adenau (Ulrich Hammes, Adenau), Christian Schmidt aus Niederzissen (Dirk Schwarz, Niederzissen), Taran Stichnote aus Remagen (Elektor Wester, Remagen) und Lukas Thiermann aus Sinzig (Manfred Krupp, Bad Neuenahr-Ahrweiler).[6]

Die Elektro-Innung leide weiter unter dem Fachkräftemangel, berichtete der General-Anzeiger anlässlich der Lossprechungsfeier im Februar 2017 in der Ahr-Akademie, bei der fünf Gesellen nach dreieinhalbjähriger Lehrzeit ihre Ausbildungszeugnisse entgegen nehmen konnten. Dem gegenüber stünden im Kreis Ahrweiler 82 Elektrounternehmen. Dank gut gefüllter Auftragsbücher würden 23 Prozent davon die Einstellung von zusätzlichem Personal planen. „Es gibt ... immer weniger Betriebe, die ausbilden wollen, weil es ihnen einfach zu teuer ist“, sagte Ehrenobermeister Manfred Krupp. Er rechnete vor, dass die Ausbildung eines Gesellen die Ausbildungsbetrieb mehr als 40.000 Euro oder rund 1000 Euro im Monat koste. Angesichts des leergefegten Marktes an Fachpersonal sei es nicht unbedingt zu erwarten, das die frischgebackenen Gesellen in ihrem Ausbildungsbetrieb verbleiben. Gesellenbriefe übergaben Obermeister Christian Müller und der Prüfungsvorsitzende Uli Hammes zum Abschluss der Lossprechungsfeiern an Valentin Dismon aus Dernau (Ausbildungsbetrieb Timo Paetz, Marienthal), Sebastian Glauer (Elektro Wester, Remagen), Fabian Krupp (Manfred Krupp Bad Neuenahr-Ahrweiler), Steve Potratz (Ockenfeld GmbH, Gönnersdorf) und Mohamed Sleei (Klaus Sommersberg, Sinzig). Angesichts der komplexen Anforderungen an die Auszubildenden in diesem Handwerk schafften drei Auszubildende die Prüfung nicht. Valentin Dismon erhielt von der Jugendstiftung der Kreissparkasse Ahrweiler als Jahrgangsbester einen mit 500 Euro dotierten Preis.[7]

Bei der Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2017 gab Manfred Krupp das Amt des Obermeisters aus gesundheitlichen Gründen ab. Christian Müller aus Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde einstimmig zum neuen Obermeister der Innung gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Christoph Koll (Barweiler) als stellvertretender Obermeister bestätigt. Wolfgang Dresen (Mayschoß) wurde erneut zum Lehrlingswart der Innung gewählt. Beisitzer wurden Uli Hammes (Adenau), Sven Ehlermann (Remagen) und Manfred Krupp (Bad Neuenahr-Ahrweiler). Kassenprüfer blieben Reiner Odenthal (Remagen) und Klaus Krämer (Bad Breisig). In den Meisterprüfungsausschuss wurden Sven Ehlermann, Uli Hammes und Christoph Koll gewählt. Manfred Krupp wurde anschließend zum Ehrenobermeister der Innung ernannt. Thomas Klisa vom Fachverband FEHR zeichnete Manfred Krupp außerdem mit der Goldenen Ehrennadel aus.[8]

Im Rahmen der Herbstversammlung der Innung im Oktober 2017 in Dernau wurde Norbert Koll von Obermeister Christian Müller für 60 Jahre Berufstätigkeit ausgezeichnet. Darüber hinaus hatte Koll 50 Jahren zuvor seine Meisterprüfung abgelegt. Anlässlich der Herbstversammlung wurde er deshalb mit dem Titel „Ehrenmeister“ ausgezeichnet. Klaus Krämer aus Bad Breisig wurde für 25 Jahre Berufstätigkeit ausgezeichnet. In Abwesenheit wurden außerdem Wilfried Küls aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und Horst Kerscher aus Remagen ausgezeichnet – beide für 50 Jahre Berufstätigkeit und 40 Jahre Meisterprüfung.[9]

Siehe auch

Klaus Krämer

Fußnoten

  1. Quelle: Thomas Weber: Lossprechungsfeier der Ahrweiler Elektro-Innung: Fünf neue Elektrotechniker für 82 Betriebe, general-anzeiger-bonn.de vom 20. Februar 2017
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. November 2014
  3. Quelle: Marion Monreal: Elektro-Innung Ahrweiler: Manfred Krupp zeichnete Kollegen aus, general-anzeiger-bonn.de vom 4. November 2013
  4. Quelle: Lossprechungsfeier: Gesellenbriefe für drei neue Elektroniker im Kreis Ahrweiler, general-anzeiger-bonn.de vom 3. April 2014
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. November 2014
  6. Quelle: Lossprechungsfeier in der Ahr-Akademie: 13 neue Gesellen im Elektrohandwerk, general-anzeiger-bonn.de vom 11. März 2015
  7. Quelle: Thomas Weber: Lossprechungsfeier der Ahrweiler Elektro-Innung: Fünf neue Elektrotechniker für 82 Betriebe, general-anzeiger-bonn.de vom 20. Februar 2017
  8. Quelle: Rhein-Zeitung vom 3. März 2017
  9. Quelle: Rhein-Zeitung vom 30. Oktober 2017