FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Gerhard Kreuter

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. med. Gerhard Kreuter (* 29. April 1940 in Koblenz) aus Bad Neuenahr, Facharzt für Innere Medizin, beschäftigt sich seit Anfang der 90er Jahre wissenschaftlich mit dem Thema "Wein und Gesundheit". Vorträge, Veröffentlichungen und Interviews haben ihn seitdem zu einem bundesweit gefragten Fachmann auf diesem Gebiet gemacht.


Winzerverein 01 bearbeitet-1.jpg
Kreuter Gerhard 1.JPG
Amir Nia (von links), Catharina Seck, Dr. Gerhard Kreuter, Dr. Markus Flesch, Karl-Heinz Hauser und Julia Cetin stellten im Oktober 2009 in Bad Neuenahr die Ergebnisse einer Weißweinstudie vor.
Kreuter Gerhard m.jpg

Vita

Gerhard Kreuter wurde am 29. April 1940 in Koblenz geboren, sei aber "mit seinem bescheidenen Auftreten, seiner ruhigen Art und seiner verbindlichen Höflichkeit überhaupt kein typischer Stier-Mann", schrieb Marion Monreal anlässlich des 70. Geburtstags von Dr. Gerhard Kreuter im April 2010 im General-Anzeiger. Kennzeichnend für ihn seien „enorme Hilfsbereitschaft und unermüdliche Tatkraft wann immer und wo immer es in seinem Umfeld ‚brennt‘“.

Mit seiner Frau Eva-Maria ist er seit ca. 1966 verheiratet. Zur Zeit seines 70. Geburtstags hatte er vier erwachsene Töchter - darunter Dr. Annette Gies und Stefanie Nießen - und neun Enkelkinder.

Kreuter war von 1977 bis 1982 Chefarzt des St. Josef-Krankenhauses Burgbrohl, das während dieser Zeit zu einem Modellfachkrankenhaus für Innere Medizin neu aufgebaut wurde.

Vom 1. Juli 1982 bis zum 30. Juni 2005 war er Chefarzt der Abteilung Innere Medizin/Stroke Unit/Psychosomatik/Frühreha im Krankenhaus "Maria Hilf" Bad Neuenahr, davon acht Jahre lang zugleich als Ärztlicher Direktor des Hauses.

Seit Anfang der 90er Jahre beschäftigt er sich wissenschaftlich mit dem Thema „Wein und Gesundheit“. Diesem Thema widmete er mehr als 200 Vorträge und Veröffentlichungen sowie Rundfunk- und Fernseh-Interviews.

Seit 1996 ist er Mitglied des Forums „Wein und Gesundheit“; im Rahmen seiner Tätigkeit für das Forum verfasste er mehrere Fachartikel. Seit 1996 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Weinakademie in Mainz (DWA). Im Rahmen dieser Tätigkeit leitete Kreuter die „Diabetes-Ahrweinstudie", an der sich 80 männliche Typ-2-Diabetiker zwischen 45 und 80 Jahren beteiligten. Am 5. April 2005 wurden die Ergebnisse dieser Studie auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin in Wiesbaden vorgestellt. Kreuter schrieb über diese Studie für bundesweit erscheinende Fach- und Laienzeitschriften. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich maßvoller Weingenuss günstig auf die Gesundheit auswirkt. Der Rotwein- folgte eine Weißweinstudie, die zum gleichen Ergebnis kam.

Ab 2006/07 arbeitete und schrieb Kreuter an der Doppelstudie Einfluss von Rotwein bzw. Weißwein auf endotheliale Progenitorzellen und Endothelfunktion bei Typ 2 Diabetiker - zusammen mit der Klinik III für Innere Medizin der Universität zu Köln und der Diabetologischen Schwerpunktpraxis K.H. Hauser (Studienleiter: Prof. Dr. M. Flesch). Am 2. September 2009 wurde die Ergebnisse der Studien auf dem Europäischen Kardiologenkongress in Barcelona vorgestellt. Die Arbeit erhielt den Dr. Heinz von Opel-Preis, der im Jahr 2009 erstmalig verliehen wurde. Auf der Basis der Studien wurden an der Uni Köln zwei Promotionen erstellt.

Kreuter war Mitgestalter und Referent bei den Frühburgunderforen 2007, 2009 und 2011 im ehemaligen Augustinerinnen-Kloster Marienthal.

Seit 1997 schrieb er insgesamt elf Artikel für das Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler, davon acht zum Thema „Wein und Gesundheit“.

Kreuter ist Mitautor des im Januar 2009 erschienenen Bandes "Gesund. genießen mit Wein" (Verlag Gebrüder Kornmayer), das im Januar 2010 in zweiter Auflage erschien. Zusammen mit Norbert Görres und Paul Gieler gründete er im Januar 2009 den Gesprächskreis Ahrwein.

Außerdem engagiert er sich für die Kampagne "Wine in Moderation", die für Mäßigkeit und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Wein wirbt und die versucht, den Alkohol-Missbrauch einzudämmen. Kreuter Credo: "Alkohol hat, ähnlich wie der römische Januskopf, zwei in entgegengesetzte Richtungen blickende Gesichter: die Fratze des Alkoholismus und das freundliche Gesicht des moderaten Weintrinkers, der seltener an Herzinfarkt und Schlaganfall erkrankt."

Im Dezember 2011 wurde Kreuter von der Gesellschafterversammlung erneut einstimmig für weitere drei Jahre in den Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Weininstituts (DWI) gewählt.

Dr. Gerhard Kreuter, verheiratet mit Eva-Maria Kreuter, ist Vorsitzender des Zirkels "Rhein-Ahr" Bad Neuenahr-Ahrweiler des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen.[1]

Kurz vor dem vierten Jahrestag ihrer Gründung am 21. September 2009 konnte die Energiegenossenschaft Eifel eG im September 2013 Dr. Gerhard Kreuter als 400. Mitglied begrüßen.[2]

Ehrenämter

Mitgliedschaft

St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.

Weitere Bilder

Veröffentlichungen

  • Ursula Fradera/Gerhard Kreuter: „Geschmack am maßvollen Genuss". Das europäische Programm WINE in MODERATION, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 100
  • Gerhard Kreuter: Wein im Blickpunkt der Medizin. Die Diabetes-Ahrwein-Studie, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2006
  • Gerhard Kreuter: Neue Erkenntnisse zur gefäßschützenden Wirkung des Rotweins. Der positive Einfluss von Rotwein bei Typ 2-Diabetikern (Erwachsenendiabetes), in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2009
  • Gerhard Kreuter: Wein im Blickpunkt der Medizin. Diabetes mellitus, Arteriosklerose und Wein, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2005
  • Gerhard Kreuter: Moderater Rot- oder Weißweingenuss? Was ist aus gesundheitlicher Sicht mehr zu empfehlen?, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2010, S. 58-60
  • Gerhard Kreuter/Heinz J. Krönke/Paul-W. Frisch: Diabetologie in Klinik und Praxis. 21. Symposion in Bad Neuenahr am 16. Juni 2012 war wiederum ein großer Erfolg, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2013, Ahrweiler 2012, Seite 40
  • Gerhard Kreuter: Herausforderung altersabhängige Krankheiten. Schützt auch hier der moderate Weingenuss?, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2014, Ahrweiler 2013, 282 Seiten, Seiten 87-90
  • Gerhard Kreuter: 20 Jahre Förderverein Krankenhaus Maria Hilf Bad Neuenahr-Ahrweiler, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2015, 277 Seiten, Seiten 67-70
  • Gerhard Kreuter: Der CV-Zirkel Rhein-Ahr – Seit 1924 im Kreis Ahrweiler aktiv, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2017, S. 53-56

Mediografie

Weingenuss in Ahrweiler: Ahr-Wein ganz oben auf Gesundheitsskala, general-anzeiger-bonn.de vom 6. Mai 2013

Fußnoten

  1. Quelle: Geburtstagskind hat 140 Mitglieder: Katholischer Akademikerverband feiert 90 Jahre CV-Zirkel Rhein-Ahr, general-anzeiger-bonn.de vom 30. Oktober 2014
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 26. September 2013
  3. Quelle: Matthias Steiner referiert: Olympia-Sieger beim Diabetes-Symposium, general-anzeiger-bonn.de vom 12. Juni 2014