FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Eckendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Eckendorf - Heinz Grates (5).jpg

Eckendorf ist Teil der verbandsfreien Gemeinde Grafschaft im Landkreis Ahrweiler.


Lage

Die Karte wird geladen …

Bürgervertreter

Persönlichkeiten

Vereine

Glaubensgemeinschaft

Katholische Pfarrgemeinde „St. Cosmas und Damian“ Eckendorf

Veranstaltungen

Gewerbe

Gewässer

Der Swistbach fließt entlang der Ostgrenze von Eckendorf.

Sonstiges

Straßen und Plätze

Vorstadtstraße, Ackerstraße, Heerstraße, Schmaler Weg, Hintere Gasse, Von der Leyenstraße, Auf dem Kutzenberg, Schulstraße, Scheidtstraße, Lappsgasse, Ginngasse, Graf-Otto-Straße, Platz an der Linde

Bildstöcke und Wegkreuze

Chronik

Um 450 nach Christus brach die römische Herrschaft am Rhein zusammen. Die nun vermehrt ins Land einströmenden Franken errichteten zahlreiche neue Siedlungen. In aller Regel nutzen sie nicht die römischen Gebäude, sondern bauten ihre Holzhäuser bevorzugt in der Nähe von Gewässern. So geschah es auch am westlichen Ufer der Swist. Die neue Ansiedlung wurde am 2. Dezember 770 erstmals als „Eccandorph“ genannt. Der Name leitet sich von dem männlichen Vornamen Ecco ab (das Dorf, in dem Ecco wohnt).[1]

Bis zur Eingliederung in die am 16. März 1974 neu gebildete Gemeinde Grafschaft war Eckendorf eine eigenständige Gemeinde.

Im Vorfeld der für 2020 geplanten 1250-Jahr-Feier von Eckendorf wurde im Oktober 2019 der Verein Dorfgemeinschaft Eckendorf gegründet.

Mediografie

Weblinks

Ortsbezirke und Ortsteile der Gemeinde Grafschaft

Bengen • Birresdorf • Eckendorf • Gelsdorf • Holzweiler (mit Alteheck und Esch) • Karweiler • Lantershofen • Leimersdorf (mit Niederich und Oeverich) • Nierendorf • Ringen (mit Beller und Bölingen) • Vettelhoven
Die zu den Ortsbezirken gehörenden Ortsteile sind in Klammern gesetzt.

  1. Quelle: Wikipedia: Eckendorf, Version vom 29. November 2018